Hans Nahr| exklusiv weltweit – 12 cm Taschenmesser – Abrac Rinderhorn – Die Geburt der Abbeile um 1880

2.900,00

Enthält 19% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Ein altes Motiv mit einer handziselierter Blume.

Dieses altes Motiv wurde durch Antonia Idee originalgetreu wieder zum Leben erweckt. Der Griff ist vom Aubrac Rinderhorn. Weltweit für das  1906 gegründeten  Fachgeschäft Hans Nahr und messerexklusiv.de geschützt. Das Messer wurde von Stephane Rambaud gefertigt.

In der Zeit zwischen 1880 und 1908 waren nur wenige Mouches der Laguiole Messer verziert. Die Schmiede bevorzugte florale Motive zur Dekoration ihrer  Messer.

Ein altes Motiv mit einer handziselierter Blume.

Dieses altes Motiv wurde durch Antonia Idee originalgetreu wieder zum Leben erweckt. Der Griff ist vom Aubrac Rinderhorn. Weltweit für das  1906 gegründeten  Fachgeschäft Hans Nahr und messerexklusiv.de geschützt. Das Messer wurde von Stephane Rambaud gefertigt.

In der Zeit zwischen 1880 und 1908 waren nur wenige Mouches der Laguiole Messer verziert. Die Schmiede bevorzugte florale Motive zur Dekoration ihrer  Messer.

Die Zeit zwischen 1908 und 1909 markierte den Wendepunkt in der Geschichte de Laguiole Messer.

Jules Calmels war der erste der um 1910 die Mouches mit dem Motiv einer Biene schmückte. Es enstand die Legende das Napoleon den Ort Laguiole und seinen tapferen Schmieden mit seinen Wappentier, der Biene die Ehre erweisen wollte. Die Biene ersetzte die Blumenmotive als Dekoration der Mouche auf den Laguiols. Beide Symbole, die das Aubrac Messer schmücken ergänzen einander. Die Blume als symbolträchtiges Element einer ländlichen Bildwelt und Teil der Nahrung der Aubrac- Rinder, die Biene als Bestäuber der Blume und ständiger Erneuerung dieses Wunder der Natur. Ab diesen Zeitpunkt wird die Biene zur Legende. Sie wird zentrales Element der Laguiole Liebhaber.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hans Nahr| exklusiv weltweit – 12 cm Taschenmesser – Abrac Rinderhorn – Die Geburt der Abbeile um 1880“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.